Offizielle Webseite des WSK

Punkteteilung in Neusiedl

Zwei Mal können die Neusidler in einer torreichen Anfangsphase fast unmittelbar nach Führungstreffern  des WSK ausgleichen. Mansbart (3.) bzw. Kracher (16.) hatten die Dornbacher jeweils in Führung gebracht. In Halbzeit war dann wiederum der WSK mit dem Ausgleichen dran: Feldmann kontert in der 64. das Neusiedler 3:2 aus der 60. Minute.

Sa., 11.03.2017 - 17:00 | 18. Runde RLO

SC Neusiedl 1919 : Wiener Sportklub | 3:3 (2:2)

Sportzentrum Neusiedl am See, 900 Zuschauer_innen

Schiedsrichter:  Johann Wandl 
Assistenten:Thomas Bruckmüller, Serkan Celik

Der Sportklub beginnt mit Kraus im Tor - vor ihm die Viererkette mit Peinsipp und Seper an den Außenposition, König und Kapitän Dimov in der Innenverteidigung. Steiner, Feldmann, Schützenhöfer sind wieder im Mittelfeld dabei, Kracher und Berkovic beackern die Außen, während Mansbart die zentrale Sturmposition. Pollack ist an diesem Spätnachmittag im Burgenland leider keine Option: er muss mit Muskelverhärtung passen. Schade - nicht zuletzt aufgrund des guten Eindrucks, den der Stürmer in der Schlussphase des Frühjahrsauftakts hinterlassen hatte.

Die Auftaktphase hat es dann gleich mal in sich. Schon nach drei Minuten geht der Sportklub in Führung. Kracher tritt einen Corner von rechts vors Tor, die Neusiedler können nicht klären. Seper bringt den Ball nochmal gefährlich in den Strafraum, kurz vor der Linie will ein Burgenländer klären, Mansbart stellt sich in den Weg - der Ball findet seinen Weg zum 0:1 in die Maschen. Die Freude über den Führungstreffer ist noch spürbar, da wird die Euphorie schon wieder gedämpft. Ein Neusiedler Weitschuss aus gut und gern 30m prallt an die Stange. Die Sportklub Defensive reagiert nicht so schnell wie Steinacher, dem der Ball auch gefällig vor die Beine springt - es steht 1:1 nach fünf Minuten.

Es ist nicht unbedingt ein spielerischer Leckerbissen, den das gut besuchte Neusiedler Sportzentrum sieht. Kampf und viel Laufarbeit steht bei beiden Teams im Fokus, der Platz selbst begünstigt nach einer langen Winterpause auch nicht unbedingt das gepflegte Pass-Spiel. Es dauert dennoch nicht allzu lang bis zum nächsten Treffer. Steiner startet einen guten Laufweg, Dimov sieht das, spielt einen feinen langen Ball in die Spitze. Steiner kann im Anschluss im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Schiri Wandl zögert nicht und pfeift Elfer für den WSK. Kracher übernimmt die Verantwortung und erzielt die neuerliche Führung für die Gäste (16.).

Doch manchmal wiederholt sich die Geschichte - und zwar schneller als man glaubt. Nur vier Minuten nach dem 2:1 ist die Führung auch schon wieder Vergangenheit: bei einem schnellen Outeinwurf ist die Organisation der Defensive nicht optimal, lässt Sommerer zuviel Platz. Der nimmt die Einladung gern an und erzielt den abermaligen Ausgleich (20.).

Das Spiel bleibt weiter eher zerfahren. Bei beiden Teams ist wenig Kombinationsspiel zu sehen, zu oft beendet Ungeduld im Spielaufbau die Hernalser Ballbesitzphasen, zu viele lange Bälle werden zu rasch gespielt, obwohl der Gegner wenig Druck ausübt. Dafür ist das Zweikampfverhalten sehr gut, wird sehr viel Laufarbeit verrichtet, ist man stets bemüht den Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen, was großteils auch gelingt. NennenswerteTorszenen entstehen im weiteren Verlauf der Halbzeit jedoch nicht mehr - nach vier Treffern in den ersten 20 Minuten kommt die Torlawine damit vorerst zu einem Halt.

Nach der Pause kommt der Sportklub besser in die Partie, bestimmt das Spiel nun und kommt auch zu Chancen. Seper vergibt nach einem Corner recht unbedrängt eine gute Möglichkeit. Steiner prüft Goalie Siebenhandl mit einem scharf getretenen Weitschuss und schließlich vergibt auch noch Peinsipp mit einem Kopfball nach Eckball. Ein Tor liegt in der Luft, erzielt wird es aber auf der falschen Seite. Mitten in die Drangphase der Dornbacher platzt dann nämlich die erstmalige Führung für den SC Neusiedl. Sommerer startet ideal (und wohl eher nicht aus Abseits-Position) und wird mit einem guten Pass in die Gasse geschickt. Mit einem Abschluss ins lange Eck lässt er Goalie Kraus keine Chance - nach 60 Minuten steht es 3:2 für den SC Neusiedl. Diesmal ist es aber dann der Sportklub, der sich über einen Ausgleich freuen darf - und das seinerseits auch nicht allzu lang nach dem Gegentreffer. Die Burgenländer können einen Out-Einwurf in den 16er nicht weit genug klären, der Ball kommt zu Feldmann, der abzieht und zum 3:3 trifft. Vier Minuten waren diesmal zwischen beiden Toren vergangen (64.). Mit Randak (in der 67. für Kracher gekommen) und Goll (78. für Berkovic) versucht Trainer Jank nochmal Impulse zu setzen. In der Folge bleibt die Intensität des Spiels durchaus hoch, allerdings ändert sich auch die Charakteristik nicht allzuviel. Viel Laufarbeit, viele Zweikämpfe, ein bisschen zuviel Hektik im Spielaufbau kennzeichnen weiterhin die Begegnung. Trotz aller Bemühungen bleiben große weitere Möglichkeiten aus.

Angesichts Spielverlaufs wäre eventuell mehr drin gewesen, ein zweimaliger Ausgleich fast im Anschluss an eigene Führungstreffer ist doch ein wenig bitter. Positiv aber sind der Wille der Mannschaft und die starke Zweikampfleistung hervorzuheben ebenso wie der Umstand, dass auch nach dem Rückstand sofort eine Reaktion gezeigt wurde.

An dieser Stelle auch noch ein Danke schön vom Team & Trainer an den angereisten Sportklub Anhang für die Unterstützung in Neusiedl - top!

Aufstellung SC Neusiedl:
Siebenhandl; Eberl, Christ, Seywerth (40. Szegner), Wodicka; Wang (71. Divljak), Enguelle; Weber, Steinacher, Kienzl; Sommerer

Aufstellung WSK:
Kraus; Seper, Dimov (K), König, Peinsipp; Steiner, Feldmann, Schützenhöfer; Kracher (67. Randak), Mansbart, Berkovic (78. Goll)
Weiters im Kader: Fila, Obermüller, Schaller

Tore:
0:1 Johannes Mansbart (3.)
1:1 Sascha Steinacher (5.)
1:2 Marcel Kracher (16.) (Elfmeter)
2:2 Niklas Sommerer (20.)
3:2 Niklas Sommerer (60.)
3:3 Jan Feldmann (64.)

Gelbe Karten SC Neusiedl/See 1919:
48.: Roman Christ (Foul)
73.: Francis Enguelle (Foul)

Gelbe Karten WSK:
69.: Daniel Randak (Foul)
74.: Peter Schützenhöfer (Foul)

LINKS:
Fußball Online Datenservice 
SC Neusiedl am See 1919

WSK @Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!
 

WSK NEWSLETTER abonnieren



 
Auszeichnung für den WSK!

Zusammen: Österreich - Vereinspreis 2014

Wien Energie

Admiral Sportwetten

Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

tipp3 - tipp dir den kick

Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

Intersport Winninger

 Asello Registrierkasse

Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen