Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

Kantersieg gegen Borac

In einer erwartbar einseitigen Partie feiern die Fohlen einen Kantersieg gegen den chancenlosen Tabellenletzten.

Sa., 09.06.2018 – 16:00 | 24. Runde Oberliga A
WSC 1B : Borac Vienna | 18:1 (6:1)
Trainingszentrum Wiener Sport-Club, 10 Zuschauer_innen

Schiedsrichter: Mag. Thomas Ernst Budil
Assistenten: Sadjad Nayyeri, Nenad Vasiljevic

Verletzungen und Abwesenheiten reduzieren den ohnehin kleinen Kader der 1B auf überschaubare 13 Mann, die an diesem Samstag zur Verfügung stehen. Harcevic ist aus privaten Gründen nicht dabei. Akdedian ist zwar wieder im Training, das Match kommt jedoch noch zu früh. Vasiljevic ist ebenfalls verletzt.
Gegen das Tabellenschlusslicht beginnt wieder Bur im Tor, vor ihm die Dreierkette Adalatyar, Yolalan und Ehiosu (der den verletzten Vasiljevic als Kapitän vertritt). Altintas und Jovanovic sind die beiden 6er. Ayvaz (links), Kristaly (rechts) und Ali Araz (offensiv-zentral) komplettieren das Mittelfeld. Kristaly und Jusofov sind die beiden Spitzen.

Das Spiel verläuft gleich von Beginn an wie auf einer schiefen Ebene. Ayvaz eröffnet mit einem Doppelpack den Torreigen (3./6.). Spästestens mit dem 3:0 (9.) ist für klare Verhältnisse gesorgt, auch wenn Borac dann zum Ehrentreffer kommt. Begünstigt von einer Unachtsamkeit in der Zentrale, dem folgenden Ballverlust, zu inkonsequentem Attackieren und einem schönen Doppelpass der Gäste, der Rosic ideal in Position bringt, fällt das 3:1 in der 10. Minute.
Danach fischt aber nur mehr der Gästetormann den Ball aus dem Netz. Bis zur 23. Minute muss er dies noch drei Mal machen. 2 Mal ist Jusufov der Torschütze (18./23.), dazwischen überspielt Kristaly den Goalie und schiebt den Ball ins leere Tor (20.).
Bis zur Pause fällt dann allerdings kein Tor mehr. Und das trotz etlicher Chancen, die zum Teil in der Kategorie „1000%" einzureihen waren. Fehlschüsse vom 5er sind dabei, ein Stangenschuss, der Tormann der Gäste verhindert ebenfalls einen früheren höheren Rückstand.

In der Halbzeit muss Trainer Pürer den nächsten Verletzten hinnehmen. Jusufov bleibt nach einem Schlag auf den Knöchel draußen. Gute Besserung an dieser Stelle! Winkler nimmt seinen Platz ein und führt sich gleich mit Tor #7 ein (46.). Jetzt fallen dann Tore fast schon im Minutentakt. Jovanovic, (48.), Ayvaz (52.) mit seinem dritten Treffer), Winkler (54.), Adalatyar (56.) und Ali Araz (57.) treffen gegen nun schon sehr bediente Gäste, die in der 67. Minute zu allem Überfluss auch noch ins eigene Tor treffen.
Mit dem 13:1 ist es aber noch nicht getan, denn in der Schlussphase geht die Torflut weiter. Winkler legt einen weiteren Doppelpack nach (80./82.). Der eingewechselte Himmer erzielt auch gleich noch ein Tor (84.). Adalatyar darf nochmals jubeln (86.). Der letzte Treffer des Spiels fällt per Freistoß von knapp außerhalb des Strafraums. Borac verzichtet dabei interessanterweise auf eine Mauer. Altintas setzt mit einem flachen Schuss ins Eck trocken den Schlusspunkt einer völlig einseitigen Partie, die eigentlich noch höher ausfallen hätte können. Bei idealer Chancenverwertung wäre auch ein 30:1 nicht vermessen gewesen, aber auch so muss leider gesagt werden: es fielen mehr Tore als Zuschauer bei dieser Partie dabei waren.

Eine Gratulation möchten wir an dieser Stelle noch nachreichen: Kapitän Vasiljevic feierte diese Woche sein Debüt im serbischen U19 Nationalteam (und musste leider mit einer Blessur in der 60. Minute ausgetauscht werden). Wir gratulieren aber sehr herzlich zur Einberufung und zum ersten Länderspiel!

PS: auch ein zweites Debüt durfte Nenad diese Woche feiern – nämlich an der Linie. Aufgrund des kurzfristigen Ausfalls eines Assistenten war er sich auch nicht zu schade und übernahm kurzerhand den Assistenten-Posten. Dafür auch nochmals unser Danke schön.

Zusatzinfos

Aufstellung WSC 1B:
Bur; Ehiosu, Yolalan, Karacan; Jovanovic, Altintas; Ayvaz, Ali Araz, Adalatyar; Kristaly (60. Himmer), Jusufov (HZ. Winkler)

Tore:
1:0: Yakup Ayvaz (3.)
2:0: Yakup Ayvaz (6.)
3:0: Muhammet Ali Araz (9.)
3:1: Slavisa Rosic (10.)
4:1: Alen Jusufov (18.)
5:1: Kevin Kristaly (20.)
6:1: Alen Jusufov (23.)
7:1: Oliver Winkler (46.)
8:1: Alexander Jovanovic (48.)
9:1: Yakup Ayvaz (52.)
10:1: Oliver Winkler (54.)
11:1: Abdul Adalatyar (56.)
12:1: Muhammet Ali Araz (57.)
13:1: Cvijetin Smiljic (ET, 67.)
14:1: Oliver Winkler (80.)
15:1: Oliver Winkler (82.)
16:1: Christian Himmer (84.)
17:1: Abdul Adalatyar (86.)
18:1: Süleyman Altintas (90+1.)

Gelbe Karten WSC 1B:
keine

Gelbe Karte Borac Vienna:
70.: Vuk Mitrovic (Foul)

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen