Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

Klarer Sieg bei Kalksburg mit Schönheitsfehlern

Mit dem sechsten Sieg in Serie geht die Erfolgsserie der Fohlen weiter. Bei Kalksburg entscheiden die Fohlen die Partie mit einer ganz starken ersten Halbzeit, verabsäumen es jedoch in Halbzeit an diese starke Leistung anzuknüpfen.

Sa., 12.05.2018 – 15:00 | 21. Runde Oberliga A
Kalksburg-Rodaun : Wiener Sport-Club 1B | 1:4 (0:4)
Kalksburg

Schiedsrichter: Mate Ruzicska
Assistenten: Arif Balkan, Cristian Sebastian Pralea

Spielbericht

Mit einem 4-2-3-1 geht die Pürer-Elf in die Partie. Im Tor steht wieder Florian Bur, vor ihm die gewohnte Viererkette mit Akdedian, Yolalan, Vasiljevic und Ehiosu. Die beiden 6er sind Karacan und Altintas. Links im Mittelfeld beginnt wieder Kristaly, rechts Adalatyar. Im Zentrum ist Ali Araz der offensive Mittelfeldspieler hinter der Sturmspitze Harcevic.

Die Fohlen beginnen gegen den erwartbar tief stehenden Gegner mit viel Schwung, bemühen sich mit wenigen Ballkontakten nach vor zu kommen und sich nicht Zweikämpfe verwickeln zu lassen. Das Rezept geht in Halbzeit 1 auch gut auf. Die dominanten Gäste gehen auch entsprechend verdient und früh in Führung. Kristaly setzt sich auf der linken Seite gut durch und kann bis zur Grundlinie vorsprinten. Den idealen Pass in den Rückraum verwertet Altintas ohne Probleme zum 0:1 (11.).
Die Kalksburger lassen sich vorerst nicht aus der Reserve locken, greifen frühestens ab der Mittellinie an. Gegen die dicht gestaffelten Hausherren hat es die Dornbacher Offensive schwer, schließlich fasst sich aber der mitgekommende Innenverteidiger Vasiljevic ein Herz und zieht aus gut 25m ab. Sein flacher Schuss geht genau ins lange Eck, Sator hat keine Abwehrmöglichkeit und muss den Ball zum 0:2 passieren lassen (24.).
Die Fohlen setzen jetzt gleich nach, lassen den Ball gut zirkulieren und setzen den Gegner nun stark unter Druck und nutzt geschickt aus, als die Kalksburger Abwehr einmal etwas höher steht. Akdedian sieht das und schickt Harcevic mit einem langen Pass ins Zentrum. Der Stürmer kann sich den Ball gut mitnehmen und zum 0:3 (28.) versenken.
Harcevic, der das Spiel immer wieder gut verschleppt, Gegner bindet und auf die Seite ausweicht, ist auch beim nächsten Treffer entscheidend beteiligt. Wieder zieht Harcevic 2, 3 Spieler an der Flanke auf sich. Geschickt kann er Ali Araz einsetzen, der in den Strafraum zieht, kurz aufschaut und in den Rückraum passt: Kristaly lässt sich die Chance nicht entgehen. In der 35. Minute steht es 0:4.

In Halbzeit 2 ändert sich das Bild. Entgegen der Vorgaben von Trainer Pürer schleicht sich nun ein gewisser Schlendrian an. Zu langes Ballhalten, zu viele Einzelaktionen, zu wenig Bewegung – man gibt dem Gegner nun die Möglichkeit in die Zweikämpfe zu kommen. Es ist eine Einladung, die die nun deutlich robuster spielenden Kalksburger annehmen. Schon kurz nach der Pause muss der Gelb-Rot gefährdete Yolalan vom Feld. Er hatte kurz nach der Pause gelb wegen eines taktischen Fouls gesehen.
Nach nicht ganz einer Stunde beginnt dann das Arbeitspensum des Schiri-Gespanns deutlich zu steigen. Nach einem Zweikämpf des eingewechselten Jusufov mit Cakic (bei dem sich beide nicht schenken) versetzt der Kalksburger dem 1B Stürmer einen Kopfstoß. Rot ist die Folge – Kalksburg damit in Unterzahl.
Allerdings dauert das nicht lange an. Keine fünf Minuten später muss Karacan das Feld verlassen. Glatt Rot wegen Torchancenverhinderung war dann allerdings schon recht hart. Vasiljevic wäre noch da gewesen, Karacan war wohl eher nicht alleiniger letzter Mann.
Zu allem Überdruss geht dann die Mauer beim fälligen Freistoß noch auseinander. Bur hat keine Chance das 1:4 zu verhindern (62.).
Auch bei 10:10 ändert sich das Bild kaum. Die Fohlen greifen das gute Rezept der ersten Halbzeit nicht auf. Kalksburg ist weiter körperlich an der Grenze des Erlaubten. Stanjocic überschreitet sie dann aber doch zum zweiten Mal – die Folge ist Gelb-Rot.
Warum es beim 1:4 bleibt, ist dann der mangelnden Konzentration der Gäste zuzuschreiben. Die Chancen die Partie noch eindeutiger zu gestalten sind da, genutzt werden sie jedoch nicht – zum Teil leider auch sehr fahrlässig.
Ganz am Ende erreicht der Aufregungspegel nochmal einen Höchststand. Harcevic, der das ganze Spiel über schon desöfteren Ziel einiger übler Foulversuche war, gibt Dettl nun mal einen Rempler von hinten. Dettl fällt fast gegen die Bande, der Kalksburger reagiert einigermaßen erbost, verfolgt Harcevic über den halben Platz. Harcevic sieht wegen Foulspiels glatt Rot, der Kalksburger, der seinerseits während des gesamten Spiels kein Kind von Traurigkeit war, kommt ohne Verwarnung davon.

Fazit: es ist ein klarer Sieg und der sechste Dreier in Folge. Während man mit der ersten Halbzeit mehr als zufrieden sein kann, ist die Verärgerung von Trainer Pürer über die Leistung im zweiten Durchgang mehr als verständlich. Entgegen aller Vorgaben schafft man mit zu vielen Einzelaktionen und zu wenig Bewegung erst die Voraussetzung, dass ein Spiel, das in Halbzeit ohne Verwarnungen geführt wurde, zu einer sehr körperbetonten Partie wird.
Die beiden Roten Karten sind zudem ärgerlich, da mit dem Match gegen Ankerbrot am Pfingstmontag die Top-Partie des Spieltags ansteht. Gegen den Titelanwärter wird jedenfalls Disziplin über 90 Minuten gefragt sein.

Aufstellung WSC 1B:
Bur; Akdedian, Yolalan (54. Jovanovic), Vasiljevic (K), Ehiosu; O. Karacan, Altintas; Kristaly (68. Himmer), Ali Araz, Adalatyar (HZ: Jusufov); Harcevic

Tore:
0:1 Süleyman Altintas (11.)
0:2 Nenad Vasiljevic (24.)
0:3 Edin Harcevic (28.)
0:4 Kevin Kristaly (35.)
1:4 Sevada Eder (Freist., 62.)

Gelbe Karten Kalksburg-Rodaun:
52.: Boris Stanojcic (Foul)
57.: Sevada Eder (Foul)
76.: Alexander Horvath (Foul)

Gelb-Rot Kalksburg-Rodaun:
71.: Boris Stanojcic (Foul)

Rote Karte Kalksburg-Rodaun:
57.: Marko Cakic (Tätl.)

Gelbe Karten WSC 1B:
46.: Mehmet Yolalan (Foul)
52.: Süleyman Altintas (Foul)
57.: Alen Jusufov (Unsportl.)

Rote Karten WSC 1B:
60.: Oguzhan Karacan (Torchancenverh.)
92.: Edin Harcevic (Foul)

LINKS:
Fußball Online Datenservice
Kalksburg-Rodaun

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

Derby auf der Hohen Warte - 1. Juni.2018

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen