Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

Fohlen entführen drei Punkte aus Ober St. Veit

Nach den zwei Niederlagen in der vorigen Siason können die Fohlen gegen starke Ober St. Veiter endlich jubeln. In einer spannenden Partie siegt unsere 1B auswärts mit 1:2 und darf sich damit über über sechs Punkte aus den ersten zwei Runden freuen.

Fr., 08.09.2017 – 20:00 | 2. Runde Oberliga A
Ober St. Veit : WSC 1B | 1:2 (0:0)
ASVÖ 13, 40 Zuschauer_innen

Schiedsrichter: Patrick Neuwirth 
Assistenten: Dr. Barnabas Gaal, Mohamed Abdalla

Spielbericht

Mit dem krankheitsbedingten Ausfall von Akdedian (gute Besserung an dieser Stelle!) wird Trainer Pürer kurzfristig zu einer Umstellung gezwungen – Adalatyar rutscht für den leiderten verhinderten Außenverteidiger in die Startelf.
Im Tor steht wieder Wieneritsch. Für den ausgefallenen Akdedian rückt Kapitän Belada nach hinten. Szerencsi und Vasiljevic bilden das Innenverteidiger-Duo, das an diesem Abend Eberle – einen der wohl besten Stürmer in der Oberliga – in Schach halten soll. Ehiosu komplettiert die Viererkette.
Auf den beiden 6er Positionen sind wieder Herzig und Kainrath fürs defensiv-zentrale Mittelfeld zuständig. An den Außen sind links Ayvaz und rechts Adalatyar dabei, zentral darf Altintas ran. Vorn ist wieder Kristaly die Solo-Spitze im 4-2-3-1 der Fohlen.

Auf dem sehr engen ASVÖ-13 Platz sieht man in der ersten Hälfte ein - auf beiden Seiten - von taktischer Disziplin geprägtes Spiel. Die Fohlen stehen bewusst etwas tiefer, versuchen Eberle keinen Platz zu geben, um seinen Qualitäten auszuspielen.
Gut 40 Zuschauer_innen, die den Weg in den 13. Bezirk auf sich genommen haben, sehen viele Zweikämpfe und eine mannschaftlich sehr geschlossen auftretende Gäste-Elf. Chancen sind in der ersten Halbzeit eher Mangelware. Zu konzentriert treten beide Teams in ihrer Defensiv-Organisation auf. Obwohl nur wenige Abschlüsse zu verzeichnen sind, ist es eine interessante, schnelle Partie, die mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause geht.
Die Fohlen verzeichnen kurz nach Wiederanpfiff einen Idealstart. Adalatyar – übrigens erstmals in einem 1B Pflichtspiel von Beginn an dabei – gewinnt auf der rechten Seite den Ball, will ihn auf Altintas spielen. Der Mittelfeld-Spieler will den Pass stoppen. Bedrängt von einem Gegenspieler misslingt dies aber. Weder er noch sein Gegenspieler berühren den Ball, dafür entpuppt sich das Zuspiel nunmehr als Idealpass für Ayvaz, der mit einem klugen Laufweg auf den Ball gelauert hatte, jetzt allein vor Tormann Tischler auftaucht und überlegt ins lange Eck abschließt. Es ist das 0:1 in der 48. Minute.
Ober St. Veit reagiert, verstärkt die Offensive. Bei einem Freistoß von knapp außerhalb des Strafraums haben die Fohlen Glück, dass der Schuss an die Latte geht.
Dafür legen sie dann aber auf der anderen Seite nach. Eine schöne Kombination endet mit einem feinen Belada-Pass in die Schnittstelle der Verteidigung. Adressat ist Adalatyar, der gut gestartet war und in seinem ersten Meisterschaftsspiel auch gleich sein erstes Tor erzielt – 0:2 (63.).
Die Fohlen zeigen sich weiter diszipliniert, taktisch klug und extrem laufstark. Sie haben in der Folge gar noch Chancen auf das 0:3. Szerencsi setzt einen Kopfball nach Ecke an die Stange. Tischler vereitelt kurz drauf die endgültige Entscheidung. Herzig hat nach schönem Zusammenspiel mit dem spielfreudigen Ayvaz genug Platz zum Abschluss Der Ober St. Veiter Tormann bleibt aber mit einer sehr guten Reaktion der Sieger.
Kurz vor Ende geht dann der Plan der Ober St. Veiter, die nun viel mit langen, hohen Bällen operieren doch noch auf. Nach einer Flanke fällt per Kopf der Anschlusstreffer (87.). Die letzten Minuten geht's ganz ähnlich weiter. Szerencsi und Vasiljevic stehen in der Innenverteidigung aber sicher, lassen die Außenspieler kaum Raum zu weiteren gefährlichen Aktionen.
Mit drei Wechseln in der Nachspielzeit nimmt Trainer Pürer Zeit von der Uhr, ehe nach gut 4-5 Minuten Nachspielzeit der Sieg der Fohlen endgültig feststeht.

Fazit: mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem tollen Auftreten des Teams beeindrucken die Fohlen gegen eine gestandene Oberliga-Mannschaft und holen sich nicht unverdient drei Punkte auf einem Platz, auf dem sicherlich noch einige Teams Punkte lassen werden. Sehr erfreulich ist auch der Eindruck, dass bei den Fohlen jeder für jeden läuft, kämpft, den Extra-Meter geht und jeder Spieler zu 100% seine Aufgabe erfüllt. Umso schöner, dass dies dann auch belohnt wird. Bleibt nur noch eins zu sagen: herzliche Gratulation zum zweiten Sieg im zweiten Spiel!

Aufstellung WSC 1B:
Wieneritsch; Belada, Szerencsi, Vasiljevic, Ehiosu; Kainrath, Herzig; Ayvaz, Altintas (90.+4: O. Karacan), Adalatyar (90.+3: Abd El Rehim); Kristaly (90.+1: Winkler)

Tore:
0:1 Yakup Ayvaz (48.)
0:2 Abdul Adalatyar (63.)
1:2 Matthias Jaksits (87.)

Gelbe Karten Ober St. Veit:
52.: Ovidiu Bolbos (Unsportl.)
83.: Simion Rus (Unsportl.)

Gelbe Karten WSC 1B:
29.: Nenad Vasiljevic (Unsportl.)
41.: Abdul Adalatyar (Foul)
50.: Yakup Ayvaz (Foul)
53.: Philip Wieneritsch (Unsportl.)

LINKS: 
Fußball Online Datenservice 
Ober St. Veit

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER abonnieren

Wien Energie

Admiral Sportwetten

Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

tipp3

Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

Intersport Winninger

 Asello Registrierkasse

Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen