Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

Fohlen feiern Auftaktsieg gegen 1980 Wien

Mit einem 3:1 Sieg gegen 1980 Wien darf sich die 1B über einen erfolgreichen Saisonauftakt freuen, bei dem der Sport-Club durch ein Eigentor früh in Führung geht. Die weiteren Torschützender Dornbacher sind Ayvaz und Kristaly, der seinen schwarz-weißen Premieren-Treffer gleich bei seinem Pflichtspiel-Debüt feiern darf. 

Sa., 02.09.2017 – 16:00 | 1. Runde Oberliga-A
Wiener Sport-Club 1B : 1980 Wien | 3:1 (2:1)
TRZ Wiener Sport-Club, 70 Zuschauer_innen

Schiedsrichter: Mag. Thomas Ernst Budil
Assistenten: Sadjad Nayyeri, Ahmed Ibrahim

Spielbericht

Im ersten Spiel der Saison muss Trainer Pürer gleich auf zwei Fixposten verzichten und seine Offensive entsprechend umbauen. Stefan Bachinger ist beruflich verhindert, Edin Harcevic ist leider nach wie vor verletzt (Alles Gute aber zum Geburtstag, den er am heutigen Sonntag feiert).
Aus dem Kampfmannschafts-Kader stoßen entsprechend nur Jan Herzig und Niklas Szerencsi zu den Fohlen.
Im Tor beginnt Wieneritsch, mit der Viererkette Akdedian, Szerencsi, Vasiljevic und Ehiosu vor ihm. Auf den beiden 6er Positionen sind Herzig und Kainrath zu finden. Im Mittelfeld werken Ayvaz und Kapitän Belada auf den Außen, Winkler wird auf der 10er Position aufgeboten. Sturmspitze ist Kristaly. Er hatte zwar schon im letzten Frühjahr bei der U18 mittrainiert, kommt aber aufgrund von Schwierigkeiten mit der Freigabe erst gegen 1980 zu seinem Pflichtspiel-Debüt.

Die Fohlen dürfen sich über einen Traumstart freuen. Nach einem in der gegnerischen Hälfte erkämpften Ball tankt sich Herzig durch, sein Schussversuch wird noch geblockt, wieder kommt der Ball zu ihm. Herzig läuft bis zur Grundlinie, passt scharf in die Mitte. Puzas Klärungsversuch landet zur frühen Fohlen-Führung im eigenen Tor (3.).
Die 1B spielt mit vollem Einsatz weiter, hält gut mit den 1980ern mit, die im Sommer einige Neuzugänge geholt hatten. Der Defensiv-Verbund der Schwarz-Weißen zeigt sich in der Folge von seiner Schokoladen-Seite. Konzentriert, taktisch diszipliniert und läuferisch sehr stark finden die Favoritner keinen Weg in den Strafraum von Wieneritsch.
Auf der anderen Seite suchen die Fohlen bei Balleroberung den schnellen Weg Richtung Tor, stören geschickt auch schon den Spielaufbau des Gegners. Nach knapp einer halben Stunde ist es eine solche Balleroberung, die zum 2:0 führt. Ayvaz erkämpft sich dne Ball, hat dann viel Platz, kann marschieren und erhöht mit einem flachen Schuss ins lange Eck (32.).
Es bedarf dann leider eines unnötigen Dribblings, des folgenden Ballverlusts im eigenen Strafraum und des dadurch ermöglichten Anschlusstreffers, um das Spiel nochmal so richtig spannend zu machen.
1980 kommt mit mehr Druck aus der Kabine. Die jungen Fohlen halten aber weiter gut dagegen, hauen sich samt und sonders rein und kämpfen um jeden Ball. Nenad Vasiljevic ist einmal Retter in höchster Not und kratzt im Rutschen einen Ball knapp vor der Linie weg.
Andererseits hätte Winkler auch schon das Spiel frühzeitig vorentscheiden können. Nach einer Überzahl-Situation wird er schön freigespielt. Er hat aber im 1:1 gegen Pernitsch im Tor der 1980er leider das Nachsehen.
Die 1980er werfen jetzt alles nach vor, suchen den aus der Salzburger Landesliga verpflichteten Ivkovic, der sich auch alle Mühe gibt, der aber gegen verbissen kämpfende Fohlen auch keinen entscheidenden Stich machen kann.
Kurz vor Ende stellt das 3:1 den Sieg sicher. Kristaly kann per Abstauber zur Entscheidung verwerten – es ist im ersten Pflichtspiel auch gleich sein erstes Tor.

Die Fohlen können sich damit über einen gelungenen Saisonstart freuen. Trotz einiger Ausfälle präsentiert sich die Mannschaft als funktionierendes Kollektiv, das gegen ein Team, das sicherlich in den Top-5 der Tabelle zu erwarten ist, absolut dagegen hält. Die Standortbestimmung ist gelungen, am kommenden Freitag wartet aber gleich der nächste starke Gegner: Ober St. Veit war in der jüngeren Vergangenheit kein leichtes Pflaster für die Pürer-Elf.

Aufstellung WSC 1B:  
Philipp Wieneritsch; Akdedian, Niklas Szerencsi, Nenad Vasiljevic, Jonathan Ehiosu; Jan Herzig, Simon Kainrath; Yakub Ayvaz, Oliver Winkler (82. Oguzhan Karacan), Dominik Belada; Kevin Kristaly ((90.+2 Moaz Abd El Rehim)

 

Tore:
1:0 Philipp Puza (ET, 3.)
2:0 Yakup Ayvaz (33.)
2:1 Veljko Ivkovic (39.)
3:1 Kevin Kristaly (90.)

Gelbe Karten WSC 1B:
68.: Jan Herzig (Foul)
80.: Artin Akdedian (Unsportl.)

Gelbe Karten 1980 Wien:
80.: Stefan Vogelweider (Unsportl.)

LINKS:
Fußball Online Datenservice
1980 Wien

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER abonnieren

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen