Offizielle Webseite des WSK

Schon wieder hält eine 2-Tore-Führung nicht: Fohlen-Remis bei Triester

Mit einem 3:3 bei Union Triester lassen die Fohlen auch im zweiten Saison-Spiel Punkte liegen. Einen frühen Rückstand, kann die Pürer-Elf zwar prompt ausgleichen. Wie schon beim Auftakt gelingt es der 1B in weiterer Folge jedoch leider nicht eine 2-Tore-Führung über die Runden zu bringen.

Sa., 18.03.2017 – 16:00 | 15. Runde
Union Triester SC : WSK 1B | 3:3 (1:2)
Gem.Wien 10, Eibesbrunnerg., 50 Zuschauer_innen 

Schiedsrichter: Herbert Mimra
Assistenten: Andreas Moitzi, Wolfram Schmidt

Starker, böiger Wind, dazu Regen: die Witterungsverhältnisse waren schon mal besser. Zu allem Überfluss ist Trainer Pürer auch noch zu einer kurzfristigen Umstellung gezwungen: Berke Kuvvet verletzt sich beim Aufwärmen, im Frühjahr nach längerer Verletzungspause muss der junge Stürmer schon wieder passen. Alles Gute und baldige Besserung wünschen wir!

Im Tor beginnt wieder KM 2er Goalie. Akdedian ist auf der rechten Abwehrseite wieder dabei, Kapitän Belada auf der anderen Seite. In der Innenverteidigung beginnt neben Tomanek diesmal Ehiosu anstelle des verletzten Szerencsi (er hatte sich in der Vorrunde am Arm verletzt – gute Besserung natürlich auch in diesem Fall!).
Koch und Herzig sind im zentralen Mittelfeld zu finden, an den Außenpositionen beginnen diesmal Barac (links) und Veliu (rechts). Hinter der Spitze Harcevic bekommt Weingrill – noch mit etwas Trainingsrückstand – die Chance Spielpraxis zu sammeln.

Die Fohlen beginnen das Spiel der Papierform entsprechend dominant und spielbestimmend. Trotzdem geht Triester in Führung, wird dabei aber auch von einer Verkettung kleinerer Fehler in der WSK Defensive begünstigt. Zuerst wird ein Out-Einwurf einem Triester Spieler vor die Beine geworfen, der Ball wird zurückerobert, beim anschließenden Klärungsversuch prallt der Ball von einem Triester direkt Brisker vor die Füße. Der fackelt nicht lange und erzielt die frühe Führung für sein Team (15.).
Die 1B lässt sich jetzt dennoch nicht aus der Ruhe bringen und schafft es früh zurückzuschlagen. Tomanek geht bei schön vorgetragenen einem Angriff gut mit, bekommt den Ball am 16er und schließt zum Ausgleich ab (19.). Weiter bleiben die Fohlen am Drücker und legen die Führung nach. Das Spiel wird schön diagonal von rechts nach links verlagert. Barac nimmt sich den Ball technisch gut mit und schließt zur Führung ab (28.). Trainer Pürer nimmt jetzt einige Umstellungen vor: Veliu wechselt in den Sturm, Harcevic dafür nach rechts ins Mittelfeld.
Bis zur Pause kontrollieren Belada & Co das Match weiterhin. Triester schafft keinen Zugriff aufs Spiel, das in dieser ersten Halbzeit von beiden Seiten ungewöhnlich körperlos geführt wird. Bei böigem Rückenwind hätte man allerdings auf Seiten der Fohlen gern auch mal aus der Distanz abschließen können.

In der zweiten Halbzeit ist der Wind zwar gegen die 1B, trotzdem erhöht sie in der 56. Minute auf 1:3. Barac erzielt einen Doppelpack, nachdem der Triester Goalie einen guten Abschluss nach schönem Angriff nicht bändigen kann, Barac ist zur Stelle und kann zur Zwei-Tore-Führung vollenden.
Das Spiel beginnt jetzt deutlich härter zu werden. Nach gut einer Stunde krachen Harcevic und Dominik Töplitz aufeinander. Schiri Mimra belässt's bei einer Gelben für beide Spieler. Der Sportklub hat in dieser Phase gleich zwei große Chancen das Spiel mit einem weiteren Tor für sich zu entscheiden. An Überheblichkeit erinnernde Fahrlässigkeit verhindert aber diese Vorentscheidung. Was dann – man kann es erahnen – böse Folgen nach sich zieht. Bei einem langen Ball aus der Triester Defensive zögert Fila ein ganz klein wenig zu lange, kommt damit gegen den Stürmer zu spät, trifft ihn. Der folgende Elfer wird zum 2:3 verwandelt (65.), was den Hausherren endgültig wieder die Zuversicht bringt, ins Spiel zurückzufinden.
Das Momentum ist jetzt wieder auf Seiten der Hausherren, die Fohlen finden nicht zur Spielweise zurück, mit dem sie noch in der 1. Halbzeit den Gegner nicht zur Entfaltung kamen ließen. Da passt dann auch die Entstehungsweise des Ausgleichs: auf der linken Seite wird auf Strafraumhöhe ein Dribbling verloren, führt zu einem Einwurf für Triester. Dieser wird weit in den Strafraum geworfen, wo der Ball nicht geklärt werden, dafür fällt er Haidari am 5er Eck vor die Füße, der dann der Einladung gern nachkommt und zum 3:3 trifft.
In der Nachspielzeit sieht Dominik Töplitz nach bösem Foul an Ehiosu noch glatt Rot – am Remis ändert sich aber nichts mehr.

Es ist ein Spiel, in dem die Fohlen wieder völlig unnötig Punkte lassen. Zuzuschreiben haben sie das einem teilweise fahrlässigem, aufreizend vorgetragenem Auftritt und einer schlechten Chancenverwertung (speziell beim Stand von 1:3). Angesichts der Warnungen, die Trainer Pürer und Co Ott dem Team auf den Weg mitgegeben hatten, ist das Trainer-Team zurecht über eine teilweise an Überheblichkeit grenzende Spielweise frustriert. Bei allem Talent wird es gegen jeden Gegner in dieser Liga schwer, wenn nicht 90 Minuten lang die richtige Einstellung an den Tag gelegt wird. Dazu Gelegenheit gibt's schon kommende Woche zuhause gegen Wienerfeld.

Aufstellung WSK 1B:
Fila; Akdedian, Ehiosu, Tomanek,, Belada (K); Koch, Herzig; Harcevic, Weingrill (54. Svetlosak), Barac; Veliu (85. Bijeljinac)

Aufstellung WSK 1B:
Fila; Akdedian, Ehiosu, Tomanek, Belada (K); Koch, Herzig; Veliu (85. Bijeljinac), Weingrill (54. Svetlosak), Barac; Harcevic

Tore:
1:0 Sandro Brisker (15.)
1:1 Mario Tomanek (19.)
1:2 Stefan Barac (28.)
1:3 Stefan Barac (56.)
2:3 Azhar Haidari (Strafst., 65.)
3:3 Azhar Haidari (86.)

Gelbe Karte Union Triester SC:
61.: Manuel Töplitz (Unsportl.)

Rote Karte Union Triester SC:
90.+3.: Dominik Töplitz (Foul)

Gelbe Karten WSK 1B:
61.: Edin Harcevic (Unsportl.)
71.: Jonathan Ehiosu (Foul)
79.: Stefan Barac (Unsportl.)
83.: Simon Koch (Unsportl.)
86.: Lukas Fila (Kritik)

LINKS:
Fußball Online Datenservice 
Bericht zur Hinrundenbegegnung

Dornbach Networks - Sponsorenverlosung 2017-18

Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSK NEWSLETTER abonnieren

 

 
Auszeichnung für den WSK!

Zusammen: Österreich - Vereinspreis 2014

Wien Energie

Admiral Sportwetten

Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

tipp3 - tipp dir den kick

Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

Intersport Winninger

 Asello Registrierkasse

Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen