Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

Gelingt den Fohlen gegen Triester der erste Dreier im Frühjahr?

Mit einem Auswärtsspiel bei Triester geht's für die Fohlen in der Oberliga weiter. Den Weg dorthin kennen die Burschen schon: wie der MAC hat auch Triester seine Heimstatt in der Eibesbrunnergasse.

Sa., 18.03.2017 – 16:00 | 15. Runde
Union Triester SC : WSK 1B
Gem.Wien 10, Eibesbrunnerg.

Schiedsrichter: Herbert Mimra
Assistenten: Andreas Moitzi, Wolfram Schmidt

Gegen den Tabellen-Letzten MAC legten die Fohlen mit einem Kuvvet Doppelpack wie die Feuerwehr los – umso ärgerlicher war dann der selbst verschuldete Punkteverlust beim schlussendlichen 2:2 Remis gegen – das muss dann auch neidlos anerkannt werden – aufopfernd kämpfende Margaretner.
Dazu kam obendrauf auch noch die Verletzung von Innenverteidiger Szerencsi, der sich beim Versuch das 2:2 noch zu verhindern, leider am Arm verletzte und nun voraussichtlich 3-4 Wochen zum Zuschauen verdammt ist. Gute Besserung aber an dieser Stelle!
Überraschenderweise konnte man trotz des Punkteverlustes den Abstand auf Leader 1980 Wien sogar verkürzen, da die Favoritner zuhause mit 1:2 gegen Besiktas den Kürzeren zogen. Das war dann aber dennoch ein schwacher Trost für das Trainergespann Pürer/Ott, die vor dem Match eindringlich gewarnt hatten, den Tabellen-Letzten auf die leichte Schulter zu nehmen.
Möglicherweise war aber das Remis der nötige Schuss vor den Bug und das Signal für die junge Truppe, dass es auch in der Oberliga ohne der notwendigen Konzentration keinen Selbstläufer geben wird.
Trotz dieses Rückschlages gab es aber auch positive Dinge am Match, darunter die Rückkehr von Berke Kuvvet ins Meisterschaftsgeschehen. Der junge Stürmer war in der Hinrunde verletzungsbedingt längere Zeit nicht dabei, knüpfte aber nahtlos dort an, wie man ihn aus seinen Nachwuchsjahren beim WSK kennt: beim Toremachen.

Seine Tore kann man gut und gern auch gegen Triester benötigen. Die Favoritner befinden sich zwar „nur" auf Platz 12 der Tabelle hielten aber zum Auftakt lange bei L.A. Riverside mit. Erst im Finish konnten der Tabellen-Dritte endgültig davonziehen (Endstand 3:1). Die Mannschaft von Trainer Zemanek präsentierte sich dabei deutlich besser als in der wahrlich katastrophalen zweiten Herbst-Hälfte. Nach vier Siegen zwischen Runde 3 und Runde 6 setzte eine veritable Spirale nach unten ein: kein einziger Punkt sollte im Herbst danach noch geholt werden, eine einzige Partie konnte man mit einem Tor Unterschied halbwegs offen halten.

Im Herbst konnte der WSK die Partie mit 3:1 für sich entscheiden. Triester konnte damals zwar nicht allzuviele Chancen herausspielen, zeigte sich aber bei Standards gefährlich, konnte den zwischenzeitlichen Anschluss damals auch nach einem solchen erzielen. Schlusendlich profitierten die Fohlen im September auch von einem Ausschluss gegen Triester, der das Spiel nach dem 3:1 endgültig entschieden hatte.

Ingesamt spricht also wieder einiges für eine Dornbacher Favoritenstellung. Wie gefährlich es sein kann, die eigene Aufgabe nicht entsprechend ernst zu nehmen, verdeutlicht der Blick auf die Vorrunde. Gegen Triester wird sich weisen, welche Lehren das junge Team aus dem Auftritt gegen den MAC gezogen hat und ob die WSK 1B weiterhin Druck auf den Tabellenführer 1980 ausüben wird können.

Wie immer wünschen wir viel Erfolg!

ZULETZT GESPIELT:

Union-Triester S.C.
11.03.2017 Oberliga A 14. Runde L.A. Riverside : Triester 3:1 (0:0)  
04.03.2017 Freundschaftsspiel   Triester : Klement 6:0 (3:0)  
25.02.2017 Freundschaftsspiel   Triester : Rohrau 4:1 (1:1)  
Wiener SK
12.03.2017 Oberliga A 14. Runde Margaretner AC : Wiener SK 1b 2:2 (1:2)  
04.03.2017 Freundschaftsspiel   Wiener SK 1b : Bisamberg 5:0 (1:0)  
25.02.2017 Freundschaftsspiel   Wiener SK 1b : Kaltenleutgeben 1:2 (1:1)  
Letzte Spiele gegeneinander
10.09.2016 Oberliga A 2016/17 Wiener SK 1b : Triester 3:1 (2:0)  
13.06.2015 Oberliga A 2014/15 Triester : Wiener SK 1b 2:2 (1:0)  
15.11.2014 Oberliga A 2014/15 Wiener SK 1b : Triester 4:2 (1:1)

 

LINKS:
Fußball Online Datenservice 
Bericht zur Hinrundenbegegnung 
Die Fohlen lassen Punkte beim MAC liegen (Bericht zur Vorrunde)

 

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER abonnieren

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen