Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

3:1 Sieg im Test gegen den FavAC

2x Luxbacher und 1x Pecirep erzielen die Treffer beim 3:1 Sieg gegen den Stadtligisten FavAC. 

Fr., 28.07.2017 - 19:00 | Testspiel
WSC : FavAC | 3:1 (2:1)
Sportclub-Platz, 200 Zuschauer_innen

 

Im vorletzten Testspiel vor dem Meisterschaftsstart trifft der WSC auf den Stadtligisten FavAC, der von Trainer Jovic auch in Dornbach sehr offensiv ausgerichtet wird. Es entwickelt sich von Beginn an ein flottes Spiel mit etlichen Offensiv-Aktionen auf beiden Seiten, die auch gleich zu Beginn zu zwei Treffern führen. Den Anfang macht der Wiener Sport-Club. Luxbacher setzt seinen Gegenspieler in der gegnerischen Hälfte bei der Ballannahme unter Druck. Nach seiner Balleroberung kann der Flügelspieler bis zum 16er marschieren, legt dort quer auf Pecirep. Der Mittelstürmer hat keine Probleme zur frühen Führung einzuschieben (4.). 
Der FavAC zeigt sich unbeeindruckt und sucht den Weg nach vorn. Kostic fasst sich nur wenige Minuten später ein Herz, schießt aus gut 20m. Sein Schuss senkt sich ins Eck - Kraus ist machtlos (7.). 
Das Spiel geht munter weiter. Beide Teams suchen den Weg nach vorn. Trainer Jank ist mit dem Umschaltverhalten seines Teams in der Folge nicht wirklich zufrieden. Zu oft stimmt die Staffelung bei Ballverlusten nicht, zu oft haben die Favoritner nach Balleroberungen zuviel Platz. Dafür hat der WSC mit Kraus einen sehr guten Rückhalt. Ihm ist es zu einem Gutteil zu verdanken, dass den Gästen ein weiteres Tor verwehrt bleibt. 
Das 2:1 fällt kurz vor Ablauf der ersten 30 Minuten. Ein Handspiel nach einem Out-Einwurf in den Rücken eines FavAC Verteidigers führt zum Elfer. Luxbacher verwandelt souverän. Zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr dabei ist Pecirep. Er war kurz zuvor als Vorsichtsmaßnahme nach leichten Beschwerden ausgewechselt worden. Gute Besserung an dieser Stelle!
 
In der zweiten Halbzeit wechselt Trainer Jank wieder munter durch. Der unterschiedliche Stand in der Vorbereitung macht sich bei den Teams jetzt doch bemerkbar, der FavAC ist jetzt zunehmend körperlich unterlegen, bietet dem WSC dadurch jetzt deutlich mehr Räume. Die Dornbacher finden wieder gute Möglichkeiten vor, genutzt wird jedoch nur eine davon: Pajaczkowski hat viel Platz auf der linken Seite, kann ungehindert bis in den Strafraum ziehen. Mit einem Querpass bedient er Luxbacher, der zwar noch gestört wird, aber dennoch wenig Mühe hat, das Tor zum 3:1 zu erzielen. 
 
Ein ordentlicher Test gegen einen technisch starken Gegner, der sich keineswegs versteckt, offenbart an diesem Freitag Abend noch Abstimmungsbedarf beim Umschaltverhalten - v.a. an der Staffelung des Mannschaft bei Ballverlust wird bis zum Ligastart sicherlich noch gearbeitet werden. Die Zahl der herausgespielten Möglichkeiten war heute in Ordnung, die Effizienz bei der Verwertung bietet jedoch auch noch Potenzial zur Verbesserung. Dennoch bleibt summa summarum ein Testspiel, das dem Trainerteam wieder Erkenntnisse geboten hat. 
Die Generalprobe für den RLO Auftakt geht am kommenden Freitag gegen den niederösterreichischen Landesligisten (und Fast-Aufsteiger) Leobendorf über die Bühnen. Anpfiff am Sportclub-Platz ist um 19 Uhr!

Aufstellung WSC:
Kraus; Fila, Steiner, König (76. Szerencsi), Gallhuber (HZ. Pfaffl); Schützenhöfer (72. Weingrill), Feldmann (76. Harcevic), Pajaczkowski (56. Berkovic); Luxbacher (64. Karacan), Pecirep (24. Hadzikic), Beljan (56. Barac)
 
Tore:
1:0 Darijo Pecirep (4.)
1:1 Filip Kostic (7.)
2:1 Bernhard Luxbacher (Strafst., 27.)
3:1 Bernhard Luxbacher (53.)
 

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER abonnieren

Wien Energie

Admiral Sportwetten

Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

tipp3

Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

Intersport Winninger

 Asello Registrierkasse

Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen