Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

Knapper Sieg in Simmering

Der WSC gewinnt das Testspiel auf der Had, verabsäumt es aber dabei den einen oder anderen weiteren Treffer zu erzielen. Pfaffl erzielt das schlussendlich einzige Tor beim Sieg gegen den 1. SC Simmering.

Mi., 19.07.2017 - 19:00 | Testspiel
1. Simmeringer SC : WSC | 0:1 (0:1)
Simmeringer Had, 70 Zuseher_innen

Trainer Jank kann im Spiel gegen die in die 2. Landesliga abgestiegenen Simmeringer zum ersten Mal auf zwei der drei Last-Minute-Neuzugänge zurückgreifen. Hadzikic kann gleich von Beginn an ins Geschehen eingreifen und absolviert die ersten 45 Minuten als zentrale Spitze. Luxbacher wird in Hälfte 2 gebracht, während Pecirep erst einmal als Zuschauer dabei ist (und am folgenden Tag dann erstmals im Mannschaftstraining dabei war).

Der WSC ist von Beginn an überlegen, hat gegen einen defensiv eingestellten Gegner viel Ballbesitz. Mit schnellem Kombinationsspiel und Spielverlagerungen versucht man die Hausherren unter Druck zu setzen, was in der ersten Halbzeit ganz gut klappt. Zu oft aber fehlt trotz ordentlicher, spielerischer Ansätze die Entschlossenheit im letzten Drittel, lässt man bei den Abschlüssen die letzte Konsequenz vermissen. Beljan klopft mit einem Stangenschauss am gegnerischen Gehäuse an, es bleibt aber beim einzigen Treffer durch Pfaffl, der mit einem feinen, flachen Pass aus der eigenen Hälfte sehr schön ins Spiel gebracht wird und zum Siegtor einnetzt (Video vom Treffer auf der Facebook-Seite von platzverweis.at). 

In Halbzeit 2 wechselt Trainer Jank munter aus, verjüngt die Mannschaft mit Harcevic, Bachinger oder auch Herzig weiter (während Szerencsi an diesem Abend die vollen 90 Minuten absolviert). Die tief stehenden Simmeringer wehren sich nach Kräften, die Dornbacher finden leider kaum Mittel den Riegel der Hausherren zu knacken. Ein Schützenhöfer Schuss darf erwähnt werden, ansonsten hemmen aber immer wieder kleinere Fehler das schwarz-weiße Angriffsspiel. Die Simmeringer haben nur wenig Möglichkeiten, trauern aber der versäumten Chance eines Freistosses nach, der nur die Oberkante der Latte trifft.
Die letzten gut 20 Minuten darf auch noch der junge Kaya im Tor statt Kraus ran - er bleibt ebenso wie der Stammgoalie aber ohne Gegentor. 

Der WSC gewinnt schlussendlich durch das Tor von Lucas Pfaffl knapp mit 0:1. Das nächste Testspiel findet bereits am kommenden Samstag statt - da empfängt Stadtligist Donaufeld-Fach um 18 Uhr den WSC. 

Aufstellung WSC:
Kraus (70. Kaya); Fila (HZ. Herzig), Szerencsi, Steiner (HZ. König), Pfaffl (HZ. Gallhuber); Berkovic (HZ. Schützenhöfer), Feldmann, Pajaczkowski (HZ.: Edin 65. Bachinger); Barac (HZ. Luxbacher), Hadzikic (HZ. Karacan) , Beljan (HZ. Kracher)

Tor:
0:1 Lucas Pfaffl (30.)

LINK:
Fußball Online Datenservice

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER abonnieren

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen