Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

U18 & U12 retten die Nachwuchs-Ehre beim Team Wiener Linien

Mit dem Team Wiener Linien war man in dieser Runde beim überlegenen Gesamtführenden der Punktewertung zu Gast. Mehr als Teilerfolge waren gegen die starken Jahrgänge am Rax-Platz leider nicht drin. Die U18 ist die große, positive Überraschung mit einem klaren Sieg. Und auch die U12 darf sich über einen Dreier freuen.

Team Datum Zeit Paarung Resultat Spielort Links Tabelle
U18 Mi., 09.05. 19:30 Team Wr. Linien : WSC 0:4 (0:1) Rax-Platz wfv.at 2. vs. 4.
U16 So., 13.05. 17:00 Team Wr. Linien : WSC 4:1 (3:0) Rax-Platz wfv.at 2. vs. 6.
U15 So., 13.05. 15:00 Team Wr. Linien : WSC 8:1 (2:1) Rax-Platz wfv.at 1. vs. 7.
U14 Sa., 12.05. 14:00 Team Wr. Linien : WSC 5:1 (1:1) Rax-Platz wfv.at 1. vs. 2.
U13 So., 13.05. 13:30 Team Wr. Linien : WSC 6:0 (4:0) Rax-Platz wfv.at 1. vs. 7.
U12 Sa., 12.05. 12:30 Team Wr. Linien : WSC 1:2 (0:2) Rax-Platz wfv.at 6. vs. 4.
U11 Sa., 12.05. 11:00 Team Wr. Linien : WSC 5:2 (2:2) Rax-Platz wfv.at 1. vs. 6.

Mi., 09.05. - 19:30 | | U18
Team Wr. Linien : WSC | 0:4 (0:1)
Rax-Platz

Die U18 kommt zum Ende der Meisterschaft immer besser in Schuss und feiert gegen den Titelanwärter einen klaren Sieg. Zugute kommt der Schlösinger-Elf dabei ein idealer Start: schon nach 5 Minuten schießt Jusufov seine Mannschaft in Führung. Es ist gleichzeitig auch der Pausenstand. Nach der Pausenstand kommt der WSC wieder besser aus den Startlöchern: und wieder ist es Jusufov, der in der 48. Minute auf 0:2 erhöht. Die Burschen vom Rax-Platz probieren in der Folge alles, schaffen es aber nicht Goalie Stojanovic zu bezwingen. Die Entscheidung fällt dann kurz vor Ende: Jovanovic erzielt das 0:3 (84.). Der kurz zuvor eingewechselte Cvetkovic darf sich in der Nachspielzeit gar noch über das 0:4 freuen. Es ist der Schlusspunkt eines höchst erfreulichen Abends. Congrats zum dritten Sieg in Folge an unsere U18!

Tore:
0:1 Alen Jusufov (5.)
0:2 Alen Jusufov (48.)
0:3 Radomir Jovanovic (84.)
0:4 Marko Cvetkovic (90+2.)

So., 13.05. - 17:00 | | U16
Team Wr. Linien : WSC | 4:1 (3:0)
Rax-Platz

Das Team Wiener Linien benötigt in diesem Match im Meisterkampf unbedingt einen Dreier. Gut 25 Minuten bieten die Dornbacher Paroli, dann aber führen zwei Fehler zu zwei Gegentoren, die eine schwierige zu einer fast unlösbaren Aufgabe werden lassen. Das 3:0, das fast mit dem Pausenpfiff fällt, ist eine zusätzliche Hypothek. Angesichts Rückstands lassen sich die Soura-Schützlinge aber in Halbzeit 2 nicht hängen und können die Partie offen gestalten. Das Team Wiener Linien erzielt in der 58. Minute das 4:0, wenigstens der Ehrentreffer gelingt dem WSC durch Petruljevic in der 82. Minute. Mehr war aber heute leider nicht drin.

Tore:
1:0 Danijel Isailovic (26.)
2:0 Muhammed Polat (28.)
3:0 Bünyamin Atak (45.)
4:0 Isa Sahin (58.)
4:1 Aleksandar Petruljevic (82.)

So., 13.05. - 15:00 | | U15
Team Wr. Linien : WSC | 8:1 (2:1)
Rax-Platz

Die U15 startet beim Tabellenführer nach Wunsch: Andelkovic erzielt schon in MInute 1 die Führung. Von diesem Schock lässt sich das Team Wiener Linien aber nicht nachhaltig beeindrucken und gleicht bereits fünf Minuten später aus. In einer Halbzeit, die die Stelzer-Elf recht ausgeglichen gestalten kann, lässt man nicht sehr viel mehr zu - bis auf die Führung der Hausherren in Minute 17.
In Halbzeit 2 kann die dünne Personaldecke dann aber leider nicht mehr kompensiert werden. Die Favoritner kommen so richtig ins Rollen, Tore in der 45. und 51. sind die Vorentscheidung. In den letzten 20 Minuten kassiert der WSC noch vier Tore und muss eine herbe Niederlage einstecken.

Tore:
0:1 Danilo Andelkovic (1.)
1:1 Arben Kokollari (6.)
2:1 Lukas Damjanovic (17.)
3:1 Arben Kokollari (45.)
4:1 Amir Mohamadi (51.)
5:1 Ferdinand Voigt (ET, 61.)
6:1 Lukas Damjanovic (Strafst., 67.)
7:1 Zeljko Alavantic (77.)
8:1 Arben Kokollari (80.)

Sa., 12.05. - 14:00 | | U14
Team Wr. Linien : WSC | 5:1 (1:1)
Rax-Platz

Gegen den überlegenen Tabellenführer schaut's für den WSC lange nach einem respektablen Punktgewinn aus. Die Dornbacher Führung durch Erak (28.) kann das Team Wiener Linien nur drei Minuten später egalisieren, danach steht das Match aber bis in die Schlussphase auf Messers Schneide. Die Entscheidung ist dann letztendlich das zweite Tor der Favoritner nach einer Stunde, die danach noch zulegen und von den sich nun bietenden Räumen profitieren. Die weiteren Treffer fallen in der 66., 74. und 76. - es ist ein letzten Endes zu klares Ergebnis. Schade!

Tore:
0:1 Lazar Erak (28.)
1:1 Kazim Olpak (31.)
2:1 Adem Makic (60.)
3:1 Jan Jankai (66.)
4:1 Srdjan Mitrovic (74.)
5:1 Mikhail Kalini (76.)

Sa., 12.05. - 12:30 | | U13
Team Wr. Linien : WSC | 6:0 (4:0)
Rax-Platz

Der überlegene Tabellenführer macht an diesem Nachmittag klar, warum er in diesem Jahr mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Meister wird. Das 1:0 in der 8. Minute macht die Angelegenheit für den WSC schwer, der Doppelschlag zum 3:0 in der 18./19. macht den Minimal-Erfolg eines Punktgewinns dann schon beinah unmöglich. Mit einem weiteren Tor vor der Pause und einem zweiten Doppelschlag in Halbzeit 2 (43./47.) wird die Niederlage dann leider empfindlich. Schwamm drüber, Team Wiener Linien war heute einfach stärker.

Tore:
1:0 Nermin Bajraktarevic (8.)
2:0 Niklas Gobauer (18.)
3:0 Stefan Pechhacker (19.)
4:0 Nermin Bajraktarevic (35.)
5:0 Din Glodic (43.)
6:0 Emre Acar (47.)

Sa., 12.05. - 12:30 | | U12
Team Wr. Linien : WSC | 1:2 (0:2)
Rax-Platz

In einer engen Partie darf sich der WSC über drei Punkte am Raxplatz freuen. Die Jovanovic-Buam legen den Grundsteiner im ersten Durchgang mit einem Kristic-Doppelpack (7./19.). Eine zwischenzeitliche Überzahl können die Gastgeber nicht nutzen, die Dornbacher Defensive steht sicher. Mit dem Anschlusstreffer in der 44. Minute haben die Gäste aber noch eine harte Schlussphase, die jedoch unbeschadet überstanden wird. Der WSC nimmt drei Punkte mit. Gratulation!

Tore:
0:1: Mateo Kristic (7.)
0:2: Mateo Kristic (19.)
1:2: Ali Abrahmi (44.)

Sa., 12.05. - 11:00 | | U11
Team Wr. Linien : WSC | 5:2 (2:2)
Rax-Platz

Einen frühen Doppelschlag (2./3.) steckt der WSC mit bewundernswerter Bravour weg und kommt mit einem Nawabi-Doppelpack (10./13.) gegen den Titelfavoriten noch in der ersten Viertelstunde ins Match zurück. Bis zur Pause ist es ein offenes Match. Einen weiteren Doppelschlag früh in der 2. Halbzeit (37./39.) kann das Herzig-Team dann leider nicht mehr wettmachen. In der Schlussphase nutzen die Favoritner ihre Räume gegen sehr offensive Dornbacher und erzielen das Tor zum 5:2 Endstand.

Tore:
1:0 Benjamin Besic (2.)
2:0 Kerem Ayhan (3.)
2:1 Omid Nawabi (10.)
2:2 Omid Nawabi (13.)
3:2 Benjamin Besic (37.)
4:2 Kerem Ayhan (39.)
5:2 Michael Izunwanne (59.)

 

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

Derby auf der Hohen Warte - 1. Juni.2018

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen