Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

Rote Sterne, lila Veilchen - ein buntes Nachwuchs-Wochenende

Während die Nicht-Punkteteams gegen ganz starke Austrianer leider am vergangenen Wochenende das Nachsehen haben, dürfen sich die Punkte-Mannschaften über einen umso erfolgreicheren Auftritt bei Red Star freuen: alle vier Teams holen Siege. Mit dem Punktemaximum vom Wochenende behauptet sich der WSC Nachwuchs in den Top-4 der  WFV-Liga-Gesamtwertung. 

Nachwuchs im Fokus 

Team Datum Zeit Paarung Resultat Spielort Links Tabelle
U18 So., 05.11. 15:00 Red Star : WSC 2:3 (2:1) Red Star Auto wfv.at 4. vs. 9.
U16 So., 05.11. 13:00 Red Star : WSC 1:2 (0:0) Red Star Auto wfv.at 7. vs. 4.
U15 Sa., 04.11. 18:00 Red Star : WSC 2:4 (0:1) Red Star Auto wfv.at 9. vs. 5.
U14 So., 05.11. 11:15 Red Star : WSC 2:5 (1:2) Red Star Auto wfv.at 7. vs. 6.
U13 Sa., 04.11. 14:30 Austria Wien : WSC 9:0 (3:0) Mautner wfv.at 4. vs. 6.
U12 Sa., 04.11. 13:00 Austria Wien : WSC 8:0 (3:0) Mautner wfv.at 6. vs. 4.
U11 Sa., 04.11. 11:30 Austria Wien : WSC 4:1 (2:1) Mautner wfv.at 8. vs. 5.

Wie immer möchten wir darauf hinweisen, dass wir auf die Nennung der Resultate von U10 abwärts bewusst verzichten - vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

So., 05.11. - 15:00 | | U18
Red Star : WSC | 2:3 (2:1)
Red Star Auto

Nachdem der Sieg in der Vorrunde eine längere Durststrecke der Dornbacher beendet hatte, beweist die Schlösinger-Elf gegen die besser platzierten Penzinger eine großartige Moral. Die Gastgeber sind durch Tore in der 30. (übrigens durch Üstündag, einen Nachwuchsspieler, der auch einige Zeit beim WSK verbracht hatte) und in der 33. schon 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause gelingt Jusufov per Elfer der wichtige Anschlusstreffer. In Halbzeit 2 ist dem WSC der Wille anzumerken. Mit Geduld zeichnet sich das Spiel aus - sie wird belohnt. Jusufov gleicht in der 71. Minute aus, der WSC nutzt das Oberwasser, das ihm der Spielverlauf gegeben hatte: in der 81. drehen unsere Buam das Match endgültig. Und wer ist der Torschütze? Klar, es ist Jusufov mit seinem dritten Tor im Spiel (seinem vierten in den letzten beiden Matches). Gratulation zum Sieg nach zwischenzeitlichem 2-Tore-Rückstand!

Tore:
1:0 Cem Üstündag (30.)
2:0 Islam Hikal (33.)
2:1 Alen Jusufov (Strafst., 42.)
2:2 Alen Jusufov (71.)
2:3 Alen Jusufov (81.)

So., 05.11. - 13:00 | | U16
Red Star : WSC | 1:2 (0:0)
Red Star Auto

Es dauert ein wenig in diesem engen Spiel, bis die Tore fallen - dass sie fallen würden, das hatte sich aber auch schon in der torlesen ersten Halbzeit abgezeichnet. Den Anfang macht Fattoum, der kurz nach der Pause für die Dornbacher Führung verantwortlich ist (48.). Die Penzinger geben sich keineswegs auf und können in der 70. Minute ausgleichen. Das Spiel ist extrem eng, beide Seiten haben die Möglichkeit es für sich zu entscheiden. Mit Blechas Tor zum 1:2 in der 77. Minute gelingt dies der Soura-Elf vorbehalten, die damit den zweiten Sieg en suite feiern darf und Platz vier in der Tabelle verteidigt. Gratulation!

Tore:
0:1 Houssem Fattoum (48.)
1:1 Kadir Alat (70.)
1:2 Patrick Blecha (77.)

Sa., 04.11. - 18:00 | | U15
Red Star : WSC | 2:4 (0:1)
Red Star Auto

Nach dem Freistoß in der 34. mit dem Andelkovic für die Pausenführung der Dornbacher gesorgt hatte, geht's in Halbzeit 2 deutlich torreich weiter. Die Penzinger setzen dabei den WSC mit einem Doppelschlag (46./48.) stark unter Druck, der Sport-Club nimmt aber die Herausforderung an und kämpft sich mit einem weiteren Andelkovic Freistoß wieder zurück ins Match (59.). In der Schlussphase können die Axdorfer-Elf dann zu Ihren Gunsten drehen. Gündogdu erzielt zuerst die neuerliche Führung (70.) und macht's dann mit einem Doppelpack Andelkovic nach (76.). Congrats zum 2. Sieg in Folge!

Tore:
0:1 Danilo Andelkovic (Freist., 34.)
1:1 Farhad Faqerzada (46.)
2:1 Farhad Faqerzada (48.)
2:2 Danilo Andelkovic (Freist., 59.)
2:3 Mehmet Gündogdu (70.)
2:4 Mehmet Gündogdu (76.)

So., 05.11. - 11:15 | | U14
Red Star : WSC | 2:5 (1:2)
Red Star Auto

In einer torreichen Anfangsphase überschlagen sich die Ereignisse förmlich. Grubmayr (3.) und Czech (5.) sorgen für einen Blitzstart der Aksoy-Schützlinge. Mit dem Anschlusstreffer in der 7. Minute sorgen die Penzinger aber dafür, dass weiterhin Spannung in der Partie bleibt. Im Lauf der ersten Halbzeit fallen keine weiteren Tore, dafür geht's nach der Pause recht munter weiter. Grubmayr erhöht per Elfer (48.) auf 1:3. Der 2-Tore-Vorsprung hält aber nicht lang - Red Star verkürzt in der 55. auf 2:3. Der Sport-Club behält aber die Nerven, weist die Penzinger mit dem 2:4 (65.) wieder in die Schranken und macht mit dem 2:5 (71.) dann endgültig den Sack zu. Unsere 2004 bleiben damit am Spitzenfeld der Liga dran und können mit Optimismus nach vorn blicken. Herzliche Gratulation!

Tore:
0:1 Flavio Grubmayr (3.)
0:2 Linus Czech (5.)
1:2 Miodrag Sajn (7.)
1:3 Flavio Grubmayr (Strafst., 45.)
2:3 Miodrag Sajn (55.)
2:4 Lazar Erak (65.)
2:5 Aris Stogiannidis (71.)

Sa., 04.11. - 14:30 | | U13
Austria Wien : WSC | 9:0 (3:0)
Mautner

Einen ganz bitteren Nachmittag musste unsere U13 durchleben, die sich weit unter Wert geschlagen geben muss und einen rabenschwarzen Tag erwischt. Und mehr Worte möchten wir zur Leistung auch gar nicht verlieren. Aber wir wissen: die Burschen können's besser & werden uns das auch bald wieder unter Beweis stellen. 

Tore:
viele

Sa., 04.11. - 13:00 | | U12
Austria Wien : WSC | 8:0 (3:0:)
Mautner

Wie auch die U13 kommt die U12 unter die Räder - und wird, eine weitere Parallele zum Jahrgang drüber, unter Wert geschlagen. Dabei wären unsere Burschen vor dem Spiel sogar besser in der Tabelle platziert gewesen. Aber sei's wie es sei: unsere Buam werden wieder aufstehen. Alles Gute wünschen wir!

Tore:
auch viele

Sa., 04.11. - 11:30 | | U11
Austria Wien : WSC | 4:1 (2:1)
Mautner

Die Dornbacher müssen einen frühen Rückstand wegstecken (6.), schaffen aber durch Nawabi den Ausgleich (20.). Leider macht die Konzentration gleich wieder einen Strich durch die Rechnung. Die Austria geht mit einem weiteren Treffer in Führung (24.) und mit diesem 2:1 in die Pause. Der WSC kommt mit viel Einsatz aus der Pause, das 3:1 für die Austria in der 35. ist aber eine Vorentscheidung. Die Mannschaft von Trainer Herzig wehrt sich weiterhin verbissen, der Anschlusstreffer will aber nicht gelingen. Das 4:1 kurz vor Ende ist dann die endgültige Entscheidung.

Tore:
1:0 James Baiye Abane (6.)
1:1 Omid Nawabi (20.)
2:1 Florian Dörfler (24.)
3:1 Konstantin Aleksa (35.)
4:1 Oliver Volf (59.)

 

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER abonnieren

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen