Offizielle Webseite der Fussballsektion des WSC

WSC Nachwuchs dominiert weitgehend im Duell mit Austria XIII

Ein überwiegend erfolgreiches Wochenende bringt unser Nachwuchs gegen A XIII Auhof-Center hinter sich. Satte fünf Siege (darunter drei Siege der Punkteteams) stehen zwei Niederlagen gegenüber. Besonderes Pech hat dabei leider eine tapfer kämpfende U11, die gleich vier Mal (!) einen Rückstand aufholt. Und dann doch noch knapp verliert. Über den höchsten Sieg darf sich die U13 freuen, die mit einem 9:2 einen veritablen Kantersieg feiert. Die Kurzberichte im Überblick:

 

Team Datum Zeit Paarung Resultat Spielort Links Tabelle
U18 Sa., 07.10. 15:45 WSC : A XIII Auhof-Center 2:4 (1:2) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 5. vs. 9.
U16 So., 08.10. 17:30 WSC : A XIII Auhof-Center 4:1 (2:1) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 4. vs. 10.
U15 Sa., 07.10. 13:45 WSC : A XIII Auhof-Center 3:0 (1:0) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 4. vs. 5.
U14 So., 08.10. 15:30 WSC : A XIII Auhof-Center 1:0 (1:0) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 5. vs. 1.
U13 So., 08.10. 13:30 WSC : A XIII Auhof-Center 9:2 (6:0) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 6. vs. 8.
U12 So., 08.10. 12:00 WSC : A XIII Auhof-Center 2:0 (1:0) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 8. vs. 12.
U11 Sa., 07.10. 12:00 WSC : A XIII Auhof-Center 4:5 (2:3) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 8. vs. 6.

Wie immer möchten wir darauf hinweisen, dass wir die Ergebnisse der Teams ab U10 abwärts bewusst nicht nennen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Sa., 07.10. - 15:45 | | U18
WSC : A XIII Auhof-Center | 2:4 (1:2)
TRZ Wiener Sport-Club

In einer umkämpften Partie geht der Sport-Club fast mit dem Anpfiff in Führung. Werner erzielt das 1:0 bereits in der 1. Minute, kann den Vorsprung aber in der Folge nicht lange halten. Schon der 13. Minute fällt per Elfer der Ausgleich. Und die Gäste legen sogar noch nach: Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde erhöht A XIII (28.). Mit einem 1:2 geht's auch in die Pause. 
Die U18 (einige Spielberechtigte fehlen wegen Einsätzen bei der 1B) gerät durch das 1:3 kurz nach der Halbzeit weiter ins Hintertreffen (53.). Nach Blau gegen einen Gästespieler kann unser Team den personellen Vorteil nicht nutzen. Wenig hilfreich beim Vorhaben der Aufholjagd ist dann aber auch die blaue Karte für Bachinger, der in der 68. Minute blau sieht. Die Unterzahl übersteht die Schlösinger-Elf ohne weiteren Schaden. In der 83. Minute schöpfen die Schwarz-Weißen wieder Hoffnung. Jovanovic kann per Elfer auf 2:3 verkürzen (83.). In der letzten Minute der regulären Spielzeit wird's nochmal turbulent. Yolalan sieht Blau. Austria XIII entscheidet das Match mit 2:4, der WSC verliert ein Spiel, bei dem sicherlich mehr drin gewesen wäre. Schade!

Tore:
1:0 Clemens Werner (1.)
1:1 Guntram Klaus (Strafst., 13.)
1:2 Guntram Klaus (28.)
1:3 Philipp Hawle (53.)
2:3 Alexander Jovanovic (Strafst., 83.)
2:4 Paul Schönthal (90.)

So., 08.10. - 17:30 | | U16
WSC : A XIII Auhof-Center | 4:1 (2:1)
TRZ Wiener Sport-Club

Nach dem doch etwas unerwarteten Remis in der Vorwoche gegen ASV 13 möchte die Soura-Truppe an diesem Abend unbedingt wieder drei Punkte einfahren. Das Vorhaben wird von Beginn an mit entsprechendem Nachdruck umgesetzt. Mihajlovic bringt die Schwarz-Weißen nach 10 Minuten in Führung. Mit dem 2:0 von Konezny surfen unsere 2002er weiter auf der Erfolgswelle. Die bricht dann aber kurzfristig, als die Gäste in der letzten Minute der ersten Halbzeit auf 2:1 verkürzt. 
Die Dornbacher bleiben aber davon unbeirrt und setzen in Halbzeit 2 bei der guten Leistung vom Beginn des Spiels fort. Buzuk stellt mit dem 3:1 (56.) den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Und diesmal lässt unsere U16 den Gegner nicht mehr ins Spiel zurückkommen. Das 4:1 durch Petruljevic (71.) stellt die drei Punkte endgültig sicher. 
Der WSC hält damit Anschluss an die Spitzengruppe. Wir gratulieren sehr herzlich!

Tore
1:0 Stefan Mihajlovic (10.)
2:0 Simon Konezny (20.)
2:1 Hakki Acar (45.)
3:1 Philip Buzuk (56.)
4:1 Aleksandar Petruljevic (71.)

Sa., 07.10. - 13:45 | | U15
WSC : A XIII Auhof-Center | 3:0 (1:0)
TRZ Wiener Sport-Club

Gegen den unmittelbaren Tabellen-Nachbarn geben sich unsere 2003er keine Blöße. Die Dornbacher gehen schon nach einer Viertelstunde durch Lang in Führung, der schon seinen vierten Saisontreffer erzielen kann (15.) . Die Vorentscheidung gelingt dann im zweiten Durchgang. Das 2:0 von Bogdanovic fällt in der 53. Minute. Die Axdorfer-Elf lässt nichts mehr anbrennen und verwehrt den Gästen alle Möglichkeiten wieder ins Match zurückzufinden. Mit dem 3:0 durch Gündogdu macht der Sport-Club dann den Sack zu und darf sich damit nach fünf Runden über sehr, sehr ordentliche 10 Punkte freuen. Gratulation!

Tore:
1:0 Kevin Lang (15.)
2:0 Marcel Bogdanovic (53.)
3:0 Mehmet Gündogdu (72.)

So., 08.10. - 15:30 | | U14
WSC : A XIII Auhof-Center | 1:0 (1:0)
TRZ Wiener Sport-Club

Gegen die noch ungeschlagenen Gäste haben unsere 2004er eine harte Nuss zu knacken. Mit einem Kantersieg gegen ASV 13 hatte sich die Aksoy-Elf zuletzt ordentlich Selbstvertrauen geholt. Und sie bestätigt das auch gleich am Beginn des Spiels. Ein Dolic-Tor sichert dem WSC einen Blitzstart nach Maß - schon in der dritten Minute steht es 1:0. Die Gäste sind davon aber nicht geschockt und versuchen sofort wieder ins Spiel zurückzufinden. Mit einer konzentrierten Defensive hält der WSC das gesamte Spiel seinen Vorsprung, versäumt es aber frühzeitig den Sack zu zumachen. Am Ende bleiben die drei Punkte bei unserer U14, die damit schon das zweite Match hintereinander ohne Gegentor bleibt und punktemäßig zu Austria XIII aufschließt. Congrats zum Sieg! 

Tore:
1:0 Denis Dolic (3.)

So., 08.10. - 13:30 | | U13
WSC : A XIII Auhof-Center | 9:2 (6:0)
TRZ Wiener Sport-Club

Nur zwei Tabellenplätze trennen die Kontrahenten vor dem Match. Im Match selbst präsentiert sich der Sport-Club aber dann als eindeutig überlegenes Team, das seinem Gegner keine Chance lässt. Mit einem Doppelschlag von Horak und Zetic (1./3.) steht's schon kurz nach Beginn 2:0. Weiter drückt der WSC aufs gegnerische Tor. Zetic schießt mit zwei weiteren Treffern einen klassischen Hattrick (24./30.). Dasdemir und Jovanovic (33./34.) erhöhen vor der Pause gar noch auf 6:0. Es ist eine einseitige Partie, die fast in der gleichen Tonart fortgesetzt wird. Dasdemir stellt in der 42. auf 7:0. Lozic legt in der 58. auf 8:0 nach und auch Fink kann sich in der 65. mit 9:0 noch in die Torschützenliste eintragen. Die Gäste erzielen gegen Ende wenigstens noch die Ehrentreffer (68./70.). Gratulation an die Burschen von Trainer Stepanovic zum Kantersieg!

Tore:
1:0 Samuel Horak (1.)
2:0 Mateo Zetic (3.)
3:0 Mateo Zetic (24.)
4:0 Mateo Zetic (30.)
5:0 Denis Dasdemir (33.)
6:0 Milos Jovanovic (34.)
7:0 Denis Dasdemir (42.)
8:0 Mario Lozic (58.)
9:0 Navid Fink (65.)
9:1 Adrian Maybach (68.)
9:2 Amir Hossein Jafari (70.)

So., 08.10. - 12:00 | | U12
WSC : A XIII Auhof-Center | 2:0 (1:0)
TRZ Wiener Sport-Club

Unsere 2006er sichern sich gegen die Penzinger wichtige drei Punkte. Mit einem frühen Tor durch Djokic (8.) untermauern sie früh ihre Sieg-Ambitionen in diesem Match. Zwar gelingt der Jovanovic-Mannschaft nicht die frühe Vorentscheidung, aber defensiv lassen die Dornbacher auch nichts anbrennen. Gegen Spielende ist das Tor von Lukic zum 2:0 die Entscheidung. Der Sport-Club bleibt damit bereits im vierten Spiel unbesiegt. Gratulation!

Tore:
1:0 Andrija Djokic (8.)
2:0 Stefan Lukic (52.)

Sa., 07.10. - 12:00 | | U11
WSC : A XIII Auhof-Center | 4:5 (2:3)
TRZ Wiener Sport-Club

Es ist ein Spiel, in dem die großartige Moral unserer 2007er leider nicht belohnt wird. Ein ums andere Mal schafft es das Herzig-Team ins Match zurückzufinden - und steht am Ende doch mit leeren Händen da. Schon die Anfangsphase ist geprägt vom Hin und Her, das diese Begegnung prägen sollte. Die Gäste gehen in Führung (7.) - Nawabi erzielt den Ausgleich (9.). Die Gäste erzielen das 1:2 (11.). Wieder ist es Nawabi, der nur Minuten später ausgleich (13.). Eine kurze Verschnaufpause später geht Austria XIII wieder in Führung (26.), es ist auch der Pausenstand. 
In der 40. Minute kann Sokolovic wieder ausgleichen. Wieder hält der Spielstand nicht lang. Schon in der 43. erhöhen die Penzinger um einen weiteren Treffer. Die Dornbacher lassen sich noch immer nicht in die Knie zwingen. Nawabi trifft mit seinem dritten Tor im Spiel zum 4:4 (53.). Vier Mal hinten, vier Mal ausgeglichen - und trotzdem verlieren unsere Buam am Ende noch, durch das 4:5 in der 58. Fußball kann echt hart sein. Aber ihr habt trotzdem toll gekämpft. Mit der Moral holt ihr euch das das nächste Mal den Erfolg - Kopf hoch!

Tore:
0:1 Philipp Maybach (7.)
1:1 Omid Nawabi (9.)
1:2 David Martic (11.)
2:2 Omid Nawabi (13.)
2:3 Vitus Reisenbichler (26.)
3:3 Nikola Sokolovic (40.)
3:4 Vitus Reisenbichler (43.)
4:4 Omid Nawabi (53.)
4:5 Filip Nenadic (58.)

 

 Wiener Sportklub on Facebook

Wiener Sportklub on Twitter

Wiener Sportklub on Instagram

WSK on Youtube

WSK Fanshop

Wir bedanken uns bei allen die uns Unterstützen!

 

WSC NEWSLETTER abonnieren

  Wien Energie

  ViennaGruppe.com 

  Admiral Sportwetten

  Logo Dornbach Networks - das sportliche Wirtschaftsnetzwerk 

  tipp3

  Wienerwald

  Puma

  Leitner Ergo Möbel - die neue Qualität des Sitzens

  Intersport Winninger

  Asello Registrierkasse

  Toi Toi - mobile Sanitärsysteme

  Austrian IT Solutions - Ihr Partner für EDV Lösungen